Kontakt zum Baby

Kontakt zum Baby


Der Bauch wächst und mit ihm der Wunsch der Eltern, mit ihrem Baby in Kontakt zu kommen. Ab der 24. Schwangerschaftswoche hört das Baby schon mit. Also können Sie Ihrem Kind schon erzählen, wie sehr Sie sich auf seine Ankunft freuen. Hier eine Anregung dazu:

  • Machen Sie es sich bequem. 
  • Nehmen Sie Ihren Bauch wahr. Wie fühlt er sich an? Kann er vielleicht noch etwas besser abgepolstert werden?
  • Können Sie Ihr Baby spüren? Schläft es, oder ist es wach?
  • Haben Sie eine Vorstellung davon, wie ihr Baby gerade liegt? Malen Sie sich in Ihrer Phantasie aus: Wo liegen die Füße? Wo der Rücken? Wo das Köpfchen?
  • Wenn Ihr Baby schläft, können Sie versuchen es mit einigen tiefen Atemzügen zu wecken. Atmen Sie in den Bauch hinein, so wie Sie es in der Geburtsvorbereitung gelernt haben. So bekommt Ihr Baby eine ordentliche Sauerstoffdusche und wird vielleicht mobil.
  • Legen Sie Ihre Hände auf den Bauch und versuchen Ihr Baby zu erspüren. Eventuell können Sie mit flachen Händen an den Stellen, wo das Baby tritt sanft gegen halten. Lassen Sie Ihrem Baby eine Minute Zeit zu reagieren bevor Sie Ihre Hände vielleicht an eine andere Stelle legen.
  • Sprechen Sie mit Ihrem Kind. Vielleicht gibt es eine kleine Geschichte, die Sie als Kind von Ihren Eltern erzählt bekommen haben oder ein Kinderlied, das Sie Ihrem Kind summen wollen. Vielleicht berichten Sie Ihrem Kind von den Menschen, die sich schon ungeduldig darauf freuen es begrüßen zu dürfen. Und bedenken Sie: Es gibt für ein Baby keine schöneren Geräusche als die Stimmen seiner Eltern.
  • Vielleicht war Ihr Tag stressig. Dann berichten Sie Ihrem Baby davon und was Ihnen Sorgen macht. Und sagen Sie Ihrem Kind, dass es nicht seine Schuld war.
  • Abschließend nehmen Sie sich einige Momente Zeit zum Genießen. Und schicken Sie mit jedem Atemzug Ihre Liebe und Vorfreude zum Baby. Denn mit jedem Atemzug können Sie Ihr Kind so berühren.

Übrigens, Babys, die auf diese Art und Weise die freudige Erwartung ihrer Eltern spüren sind nach der Geburt gelassener als andere Babys. Da sie in der Liebe ihrer Eltern sich sicher aufgehoben fühlen lassen sie sich nicht so leicht stressen.

Hier finden Sie die down-to-earth und dem jezt neu erschienenem Schwangerschaftsbegleiter. Hier gibt es noch jede Menge Anregungen, Checklisten und Ideensamlungen für die Schwangerschaft. 

Schwangerschaftsbegleiter

Anmelden


Passwort vergessen?